Themenübersicht:

Informationen über Heilkräuter und Heilpflanzen

Heilpflanzen / Hausmittel gegen Asthma

Asthma ist eine chronische Atemwegserkrankung, die sich anfallartig in Husten und Atemnot äußert. Den Betroffenen fällt insbesondere die Ausatmung schwer, da die empfindliche Bronchialschleimhaut anschwillt und eingedickter Schleim die Bronchien verstopft. Ursächlich können allergische Reaktionen oder frühere Infektionen sein. Risikofaktoren wie Luftverschmutzungen, Chemikalien am Arbeitsplatz oder Zigarettenrauch verschlimmern das Leiden. Asthma-Patienten müssen unbedingt ärztlich behandelt und mit einem Notfallmedikament ausgestattet werden. Heilkräuter können die Therapie unterstützen.
 


5 Heilpflanzen, die bei Asthma wirken:

Adonisröschen
Fenchel
Mistel
Taubnessel
Ysop


Behandlung von Asthma mit Heilpflanzen

Vorsicht bei allergisch bedingtem Asthma !

Sofern es sich um ein allergisch bedingtes Asthma handelt, müssen sämtliche Allergene gemieden werden - hierzu zählen oft auch Heilkräuter aus bestimmten Pflanzenfamilien. Insofern ist eine pauschale alternative Therapie nicht möglich. Nach Abstimmung auf die individuelle Verträglichkeit kann ein Tee aus Huflattichblättern, Kalmus, zerstoßenen Wacholderbeeren, Petersilienkraut und Koriander helfen. Das Mischungsverhältnis beträgt 2:1:1:1:1. Dieser Tee kann über den Tag verteilt in kleinen Schlucken eingenommen werden.

Als Alternative kommt ein Tee aus gleichen Teilen Isländisch Moos, Veilchenblüten, Süßholzwurzel, Eibisch und Bitterklee zur Anwendung. Die Zutaten können frisch oder getrocknet verwendet werden. Der Betroffene nimmt je nach Gesundheitszustand 3 bis 5 Tassen dieses Tees über den Tag verteilt zu sich.

Bohnenkraut - Viel hilft nicht immer viel !

Auch dem Bohnenkraut wird eine gute Wirkung bei Asthma nachgesagt. Es wird frisch oder getrocknet als Tee zubereitet. Allerdings sollten nicht mehr als 3 Tassen täglich getrunken werden. Die ätherischen Öle des Krauts wirken sehr intensiv. Allergiker sollten auch mit diesem Heilkraut vorsichtig sein, da es allergische Reaktionen auslösen kann.

Fenchel beruhigt die Atemwege und wirkt schleimlösend

Fenchel wirkt auf zweierlei Art bei Asthma und anderen Atemwegsbeschwerden. Seine Inhaltsstoffe wirken auf die gereizten Atemwege beruhigend. Zudem beschleunigen sie den Auswurf von Schleim. Nebenwirkungen sind auch bei einer hohen Dosierung nicht bekannt, so dass der Fenchel unbedenklich verzehrt werden kann. Entweder verwendet man ihn als frisches Gemüse oder man bereitet aus der klein geschnittenen Knolle und den Blättern einen Tee zu.

Auch die jungen Spitzen der Kiefernnadeln lassen sich zu einem Tee zubereiten, der bei Asthma eine positive Wirkung entfalten soll.


* Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Informationen wird keine Gewähr übernommen. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Form der Beratung dar. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

Heilkräuter & Heilpflanzen - beliebte Beiträge:


Impressum / Website empfehlen

Werbung

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.