Themenübersicht:

Informationen über Heilkräuter und Heilpflanzen

Kamille - Ein Tausendsasser in der Naturheilkunde *

Allgemeines

Die Kamille (lateinischer Name: Matricaria recutita oder Chamomilla recutita) gehört zur Familie der Korbblütler. Bei der Echten Kamille handelt es sich um eine einjährige Pflanze, die auf kargen Böden wächst und sehr anspruchslos ist. Für die Naturheilkunde interessant sind vor allem die Blüten der Kamille, aus denen man ätherische Öle gewinnt, die Entzündungen hemmen und die Wundheilung fördern können. Die Heilwirkungen der Kamille, die seit der Antike verwendet wird, sind auch medizinisch gut belegt.


Vorkommen, Sammelzeit und Verbreitung der Kamille

Die Kamille stammt ursprünglich aus Süd- und Osteuropa, ist inzwischen aber in ganz Europa, Nordafrika, Nordamerika und Australien zu finden. Die Pflanze wächst vor allem in Getreidefeldern, aber auch an Böschungen, auf Äckern und an Wegrändern.
Die Sammelzeit ist von Mai bis Juli - und zwar bei Sonnenschein! Da die Qualität der Kamille auch davon abhängt, zu welchem Zeitpunkt sie gepflückt wird, sind vor allem der dritte bis fünfte Tag nach dem Blühen zum Sammeln geeignet, da die Wirkstoffe in dieser Zeit am besten ausgebildet sind.


Aussehen und Merkmale der Kamille

Die Kamille besitzt einen aufrechten Stängel, der meist ästig verzweigt ist. Die schmalen zwei- bis dreifach fiederteiligen Blätter wachsen wechselständig. Die Blütenköpfe der Kamille bestehen aus gelben Röhrenblüten, die auf dem hohlen Blütenboden sitzen, und aus weißen Zungenblüten, die nach unten gebogen sind. Die Kamille wird 20 bis 50 cm groß und blüht im Mai und Juni.
Zerreibt man die Blüten der Kamille, entsteht ein angenehmer aromatischer Duft.


Inhaltsstoffe und Wirkung der Kamille

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Kamille sind Ätherisches Öl, Azulen, Bitterstoffe, Cumarin und Flavonoide.
Das aus den Kamillenblüten gewonnene Ätherische Öl mit seiner charakteristischen Blaufärbung besitzt vielfältige Wirkungen: Es ist sowohl entzündungshemmend als auch krampflösend und kann Bakterien und Pilze abtöten (wirkt antibakteriell & fungizid). Außerdem besitzt es wundheilungsfördernde Eigenschaften und kann dank seiner pepsinhemmenden Wirkung bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden. Aufgrund der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ist die Kamille aus vielen Hausapotheken nicht wegzudenken, insbesondere wenn auf natürliche Heilmittel gesetzt wird.

Anwendungsgebiete der Kamille

Die Kamille kann innerlich und äußerlich zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden verwendet werden:

  • Kamillentee ist ein altbewährtes Heilmittel bei Magenschmerzen, Magenentzündungen und Magenkrämpfen.
  • Auch bei Völlegefühl, Sodbrennen, Aufstoßen, Durchfall und Blähungen entfaltet die Kamille ihre heilende Wirkung.
  • Kamillentee hat darüber hinaus eine beruhigende Wirkung und wird deshalb auch bei Nervosität und innerer Unruhe empfohlen.
  • Äußerlich angewandt hilft Kamille bei Reizungen der oberen Atemwege sowie der Schleimhäute von Mund und Rachen.
  • Auch bei Entzündungen der Haut oder des Zahnfleisches wird die Kamille eingesetzt, und ebenso zur Nachbehandlung von Wunden.
  • Bei Schnupfen und Vereiterungen der Stirnhöhle wirken sich Gesichtsdampfbäder mit Kamille lindernd aus.
  • Bei Gliederschmerzen und Hautproblemen kann ein Kamillebad hilfreich sein. Entsprechende Badezusätze helfen auch bei Schleimhautentzündungen im Anal- und Genitalbereich.
  • Kamille-Umschläge und Kamille-Kompressen haben sich bewährt bei überanstrengten Augen und geschwollenen Augenlidern sowie bei Frostbeulen und Verbrennungen zweiten Grades.

Warnhinweise

Da die Kamille einen austrocknenden Effekt besitzt, sollte man bei einer Neigung zu chronisch trockener Nasenschleimhaut auf die Inhalation mit Kamille verzichten. Bei Bindehautentzündungen ist von Augenspülungen mit Kamille abzuraten - ebenfalls wegen der austrocknenden Eigenschaften der Pflanze. Für Kamillentee gilt, dass er als Dauergetränk nicht geeignet ist.


* Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Informationen wird keine Gewähr übernommen. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Form der Beratung dar. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

Heilkräuter & Heilpflanzen - beliebte Beiträge:


Impressum / Website empfehlen

Werbung

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.