Themenübersicht:

Informationen über Heilkräuter und Heilpflanzen

Heilpflanzen / Hausmittel gegen Sonnenbrand

Sonnenbrand ist die körperliche Reaktion auf eine überhöhte UV-Bestrahlung der Haut. Sie rötet sich und bildet ab einem gewissen Stadium sogar Blasen und Schorf. Später löst sie sich ab. Bei einem Sonnenbrand darf die Haut keiner weiteren Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden, bis sie sich regeneriert hat. Heilpflanzen können eingesetzt werden um die Symptome zu lindern und/ oder den Heilungsprozess zu unterstützen.
 


4 Heilpflanzen, die bei Sonnenbrand wirken:

Johanniskraut
Kamille
Quitte
Ringelblume


Behandlung von Sonnebrand mit Heilpflanzen

Die Rosskastanie ist eine Pflanze, die sich für die äußere Anwendung bei Sonnenbrand bewährt hat. Die Wirkstoffe der reifen Früchte werden Salben beigefügt. Für kühlende Umschläge und Waschungen lassen sich Tinkturen verwenden.

Kamille beruhigt die Haut. Das Kraut kann bei Sonnenbrand einem Molkebad beigefügt werden. Allerdings sollten Betroffene nicht zu lang im Wasser baden, damit die Hautschichten nicht weiter aufquellen. Für Waschungen eignet sich ein abgekühlter Sud aus Kamillenblüten, die mit kochendem Wasser übergossen wurden. Kamille ist ebenfalls diversen Heilcremes beigefügt, die die Regeneration der Haut beschleunigen sollen.

Ringelblumensalbe unterstützt die Wundheilung bei Sonnenbrand

Die Ringelblume ist eine Kulturpflanze, deren Blüten zur Behandlung von Hautleiden verwendet werden. Bei einem Sonnenbrand wirken sie desinfizierend und zusammenziehend, so dass die Heilung beschleunigt wird. Selbst bei der Behandlung offener Blasen kann die Ringelblume eingesetzt werden. Mit einer Abkochung lassen sich Waschungen und Umschläge durchführen. Ringelblumensalben können käuflich erworben oder selbst zubereitet werden. Dazu wird Melkfett oder ungesalzenes Geflügelfett in einen Topf gegeben, mit Ringelblumenblüten vermengt und erwärmt. Alternativ setzt man Olivenöl in Verbindung mit Bienenwachs ein. Die Zutaten müssen etwa 15 Minuten sieden, bevor sie abgeseiht werden. Anschließend muss die Salbe auskühlen. Sie ist im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

Die Aloe vera ist eines der wichtigsten Heilmittel für die Haut. Ihr Saft beschleunigt die Wundheilung und wirkt kühlend. Zur Anwendung wird ein Blatt der Pflanze aufgeschnitten und auf die betroffene Hautpartie gelegt. Wer den Saft nicht pur verwenden möchte, gibt ihn in Joghurt oder Milch, welche auf die Haut aufgetragen werden. Auch in diversen Heilcremes sind die Wirkstoffe der Pflanze enthalten.


* Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Informationen wird keine Gewähr übernommen. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Form der Beratung dar. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

Heilkräuter & Heilpflanzen - beliebte Beiträge:


Impressum / Website empfehlen

Werbung

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.