Themenübersicht:

Informationen über Heilkräuter und Heilpflanzen

Heilpflanzen mit der Wirkung: wurmtreibend *

Weltweit sind schätzungsweise mehr als eine Milliarde Menschen mit Spulwürmern, mehr als 700 Millionen mit Hakenwürmern und 200 Millionen mit Saugwürmern infiziert. Viele Fälle von Wurmbefall ereignen sich in Afrika und Asien. Trotz guter hygienischer Verhältnisse kommt es aber auch in westlichen Ländern immer wieder zum Befall mit Madenwürmern, Spulwürmern und Bandwürmern. Insbesondere Kinder sind häufig betroffen. Wurmtreibende Heilpflanzen treiben Würmer aus dem Darm aus. Dabei kommen je nach Wurmart unterschiedliche Pflanzen zum Einsatz. Wurmtreibende Pflanzen bezeichnet man auch als Anthelminthika.
 


4 Heilpflanzen, die wurmtreibend wirken:

Beifuß
Chili
Feige
Knoblauch


Wurmtreibende Wirkstoffe

Hauptwirkstoff in der Behandlung gegen Wurmbefall sind ätherische Öle. Sie wirken antientzündlich, antibakteriell, antiviral und anthelminthisch. Auch Scharfstoffe und Bitterstoffe vertreiben die lästigen und gefährlichen Würmer aus dem Magen-Darm-Trakt.
Zur Entwurmung kommen vorzugsweise Pflanzen zum Einsatz, die mehrere dieser Wirkstoffe vereinen. So enthält Beifuß viele Bitterstoffe und ätherisches Öl. Auch der als Wurmkraut bekannte Rainfarn verfügt über zahlreiche ätherische Öle und Bitterstoffe. Ingwer und Knoblauch vereinen Scharfstoffe und ätherische Öle und wirken somit ebenfalls wurmtreibend.


* Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Informationen wird keine Gewähr übernommen. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Form der Beratung dar. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.

Heilkräuter & Heilpflanzen - beliebte Beiträge:


Impressum / Website empfehlen

Werbung

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.